#1 Kumho KL 71 von Geiseltaler 14.02.2015 19:47

avatar

So, weil Igor immer sagt, ich kann hier auch mal was schreiben, da mach ich das jetzt. Vielleicht, weil ich es endlich geschafft habe einen Reifensatz an das Fahrzeug zu bringen, der auch im weicheren Gelände funktionieren soll. Die Kumho KL 71 sind in der Dimension 30x9.5 auf den Originalfelgen montiert. Da ich mit H-Kennzeichen unterwegs bin, werde ich sie wohl zu jedem TÜV abbauen müssen.
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

#2 RE: Kumho KL 71 von Ich 14.02.2015 20:34

avatar

warum das denn ???

#3 RE: Kumho KL 71 von Dirk 14.02.2015 20:43

avatar

Zitat von Geiseltaler im Beitrag #1
S Da ich mit H-Kennzeichen unterwegs bin, werde ich sie wohl zu jedem TÜV abbauen müssen.



nee, mußt Du nicht.
Oder ist die Größe nicht eingetragen ?

Ich bin mt denen da mit H-Kennzeichen unterwegs (und zum TÜV) , dann sollte das mit deinen Reifelchen auch kein Problem sein.
Die Größe habe ich mir zusätzlich zu den Originalreifen eintragen lassen, das hat dem "H" nicht geschadet.

#4 RE: Kumho KL 71 von Geiseltaler 14.02.2015 21:15

avatar

Bei mir sind nur die originalen 8.40 R15 eingetragen. Die TÜV/DEKRA-Onkel lassen auch absolut nicht mit sich reden. Ihr macht Euch keine Vorstellung davon wieviele Diskussionen ich führen musste, wegen den Türgriffen, Teleskopstoßdämpfern, Rückleuchten und hängenden Pedalen, die für nen 78er Modell nicht üblich waren. Ich wollte ja das günstige H-Kennzeichen.

Da musste ich ganz schön quatschen. Hier ist ehemalige DDR und die Jungs kennen sich noch aus mit dem Auto. Also baue ich immer zum TÜV die Hunter-Sitze raus und die militärischen Campingstühle rein. So wird es mit den Rädern wohl auch.....

#5 RE: Kumho KL 71 von Dirk 15.02.2015 10:31

avatar

krass!
Die sind da bei Euch beim TÜV offensichtlich deutlich strenger drauf als bei uns hier im Südwesten.

Kannste die HU nicht bei der Dekra oder so machen, oder sind da alle so extrem genau ?

#6 RE: Kumho KL 71 von Geiseltaler 15.02.2015 11:03

avatar

Ist das Gleiche. Den DEKRA-Mann habe ich von Anfang an mit einbezogen beim Aufbau des Fahrzeuges. Und mit der Abnahme / Zulassungsuntersuchung auch abgewartet bis genau Derselbe wieder aus dem Urlaub zurück war. Da wollte ich absolut kein Risiko eingehen. Wenn ich den UAZ "normal" zugelassen hätte, wäre mir das Auto zu teuer geworden. Als H-Fahrzeug geht es.
Aber die Kumho-Räder sind auch ca. 3cm kleiner im Durchmesser. Da kommt garantiert das Argument mit der Tachoabweichung. Ist zwar Quatsch, weil ja schneller angezeigt wird, aber die Toleranzen gelten wohl nach oben und unten ((

#7 RE: Kumho KL 71 von ojutan 17.03.2015 07:06

avatar

ich denke bei den Reifen ist alles erlaubt was paßt - es gibt keine Reifenbindung mehr.

Aber auf einer Felge, wo vorher 8er Reifen drauf waren welche mit 9 zu montieren führt dazu daß zumindestens mal der Tacho nicht mehr stimmt.... wenn ich an meinm Bus denke, da ist mit den Omskshina Reifen der Tach0 100% genau, die die ich vorher drauf hatte waren definitiv kleiner. Aber "hier im Südwesten" war die Reifengrö0e nicht so wichtig, aber die Reifen selbst hat sich der Mann sehr sehr genau angeguckt wo wegen Rissen im Gummi oder in der Karkasse.

Aber ich hab ne LKW Zulassung, und da ist wohl erstmal alles erlaubt was nicht unsicher ist, aber beim H-Kennzeichen geht z.B. eine LPG Umrüstung garnicht und die Sitze ausm UAZ Transporter 33-02 (der der wie ein Merzedes Sprinter aussieht) wären dann auch nicht mehr original gewesen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz