#1 Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 20.04.2016 13:54

avatar

Guten Tag!

Peinlich aber wahr:
Ich hab jetzt die Foren durchgesucht und sogar meinen eigentlich Russenauto - erfahrenen Kfz - Meister gefragt:

Wozu ist dieser Schalter da, den alle Masseschalter nennen? Bei mir im Hunter bewirkt der anscheinend nichts, hab einiges probiert.

Der Niva mit seiner zivilen Vergangenheit hat sowas nicht. Scheint also ein militaerisches Ueberbleibsel zu sein... oder?

#2 RE: Masseschalter, wofuer? von Lucky Luke 20.04.2016 14:16

avatar

Also soweit ich mich an Igor's alten UAZ 469 b erinnern kann, diente der zur Stromunterbrechung. War der ausgeschaltet, konnte man nicht starten. Vielleicht ist er bei Dir "außer-Betrieb" gesetzt? In unserem GAZ 66 gab es auf jeden Fall auch so ein Ding.

Gruß
Lucky Luke

#3 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 20.04.2016 14:37

avatar

Cool, dann koennte ich den ja reaktivieren und ein wenig verkleiden / verstecken, fertig ist die Wegfahrsperre.

Danke!

#4 RE: Masseschalter, wofuer? von Dirk 20.04.2016 15:04

avatar

jo, mein GAZ69 hat auch so ein Ding und ich finde das recht praktisch.

Zum einen eine kleine "Wegfahrsperre" und vor allem gibts mit dem Ding auch keinerlei Kriechströme, die die Batterie entladen können.
Zum arbeiten am Auto auch immer praktisch, den so einfach abklemmen zu können.

Den GAZ ausmachen und hintern Sitz an den Masseschalter greifen ist bei mir schon ein Vorgang, der ohne nachzudenken automatisch abläuft :-)

#5 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 20.04.2016 16:36

avatar

Hoert sich interessant an. Und nuetzlich.

Ich muss mal checken wie sich die Stromunterbrechung mit meinem Steuergeraet vertraegt.

Steuergeraete fuer Einspritzanlagen sollen ja so ne Art "Gedaechtnis" haben, und jedes Abklemmen der Masse mit loeschen des internen Speichers quittieren, was ein "neu anlernen" und erstmal erhoehten Spritverbrauch nach sich zieht.

Fuer Autos mit Vergasermotoren alles kein Problem. Vermutlich aber der Grund, warum der Schalter beim Hunter abgeklemmt ist.

#6 RE: Masseschalter, wofuer? von igor469 20.04.2016 17:48

avatar

Du hast bestimmt noch extra Masse Kabel von der Batterie zu Karosserie, oder Rahmen. Deswegen kann der Schalter den Kreis nicht unterbrechen.
Was für Steuergerät hat er? Micas?
Die haben nichts drin, ist ganz einfache Steuergerät, passiert nichts! Hab bei meinem Hunter auch abgeschaltet, damit die Fehler gelöscht werden.
Beim starten kommen bis zu 5 Fehler, es ist so! Normal.
Beim abklemmen wird alles gelöscht.

#7 RE: Masseschalter, wofuer? von Ion Tichy 20.04.2016 19:28

avatar

Hi Leute,

bei diesem Thema kann ich auch mitspielen. Viele Militärfahrzeuge (bzw. alle vernünftigen) verfügen über einen Masseschalter (auch Haupt- oder Batterieschalter). So auch der Ural. Dort wird er sogar hochtrabend ferngesteuert genannt, weil man ihn direkt von außen oder "ferngesteuert" aus dem Fahrerhaus bedienen kann. So ein Hauptschalter ist wirklich eine feine Sache, einmal wegen des schonenden Umgangs mit der Batterie. Dann weil man eben sicher am Fahrzeug arbeiten kann, wenn man sich angewöhnt, den Schalter zu benutzen. Und natürlich, weil die Fahrzeuge so in der Tat relativ diebstahlsicher sind, denn der Hauptschalter ist beim Ural gut versteckt. Da muss man sich schon auskennen.
Wenn du den problemlos aktivieren kannst, dann mach es. Das lohnt sich auf jeden Fall.

Grüße.
Axel

#8 RE: Masseschalter, wofuer? von Marcus 21.04.2016 07:18

avatar

Hallo,

korrekt, der GAZ 66 hat den Massetrenner auch. Nachdem wir die Kofferelektrik überarbeitet hatten, hatten wir dadurch auch eine Überbrückung des Massetrenners über den Koffer gebaut.

Wenn ein solcher Massetrenner nachgerüstet wird unbedingt darauf achten, dass nur ein Kabel zwischen dem Minuspol der Batterie und dem Rahmen gelegt ist. Der Massetrenner muss in der Lage sein, den Strom vom Anlasser zu vertragen, sonst gibt es an der schwächsten Stelle Rauch beim Anlassen mit getrenntem Schalter.

Grüße

Marcus

#9 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 21.04.2016 18:09

avatar

Danke für Eure erhellenden Antworten!

Ich muss jetzt mal genau kucken wo das extra Massekabel verläuft.

Beim Niva habe ich mal extra ein Massekabel nachgerüstet, weil das eigentliche Kabel zum Starter gebrochen war ( altes Nivaproblem )

Die Masse hat sich den Weg dann über den Antriebsstrang gesucht, gar nicht gut.

Hallo Igor, ja, es ist ein Micas. Dann bin ich ja beruhigt, keine allzu empfindliche Diva zu haben.
Wobei auch die moderneren Steuergeräte besser sind als ihr Ruf: Mein Niva hat mal ein schlampig verlegtes Kabel von meinem Sterlingregler mit dem Krümmer durchgebrannt, worauf die Lima satte 16 Volt lieferte. Das Steuergerät hat das mitgemacht...

#10 RE: Masseschalter, wofuer? von russ.snaiper 24.04.2016 19:54

avatar

Da kann ich Euch allen nur zustimmen . Aber , ich schätze mal , der Hauptgrund war der , das ältere russsische Fahrzeuge nicht wie bei uns "geklemmt" waren . Nämlich "minus" an Masse sondern "plus" an Masse ! Da gabs sehr viele Kabelbrände . Holger

#11 RE: Masseschalter, wofuer? von Thomas_M 17.07.2016 15:01

Hallo,

Bei meinem Hunter ist der Trennschalter voll funktionsfähig. Das Massekabel der Batterie führt direkt an diesen Schalter. Es liegt keine Zusatzmasse für das Steuergerät, das Betätigen des Schalters führt zum Reset.
In Russland wird der Hunter auch oft von den Behörden wie z.B. der Polizei genutzt. Vielleicht hat es deshalb der Schalter in die Ausstattungsliste geschafft?
Möglich, dass es die Vorgabe gibt, beim Verlassen des Fz. den Trennschalter zu betätigen. So kann dann nix die Batterie leeren, wie etwa ein nicht abgeschaltetes Funkgerät....

Mein Hunter ist einer aus der "Noeske-Edition"....
Da ist eine chinesische Wegfahrsperre mit drin
War die in allen verbaut?

Gruß

Thomas

#12 RE: Masseschalter, wofuer? von ojutan 22.08.2016 18:15

avatar

Steuergeräte muß man nach einem Stromausfall nicht neu anlernen... wär mir komplett neu, und ich hab das schon dutzendfach mit Autos unterschiedlichster Hersteller gemacht und alle liefen hintehrer einwandfrei. Schließlich steht das im Reparaturmanual eines wirklich jeden Autos "1. Schritt: Elektrik stromlos machen".

Bei meinem UAZ 452 ist der Masseschallter auch dringend nötig, denn die Kontrollbox meiner Gasanlage zieht Strom, und mit 74 Ah startet meiner nur wenn die Batterie auch wirklich voll ist.
Es gibt aber vereinzhelt Autoradios die "vergeßlich" sind.

#13 RE: Masseschalter, wofuer? von Dirk 22.08.2016 20:20

avatar

Zitat von russ.snaiper im Beitrag #10
der Hauptgrund war der , das ältere russsische Fahrzeuge nicht wie bei uns "geklemmt" waren . Nämlich "minus" an Masse sondern "plus" an Masse ! Da gabs sehr viele Kabelbrände .


das verstehe ich nicht.
Ist doch völlig egal, wie rum das definiert ist. Kannst Du Deine These nem Elektronik-Laien erklären bitte ?

viele Grüße
Dirk

#14 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 29.08.2016 13:03

avatar

@ Thomas M:

Du hast einen aus der "Noeske - Edition "? Soll heissen, Du hast auch diese Baijah - Schilderchen am Auto? Welches Baujahr ist Deiner?

#15 RE: Masseschalter, wofuer? von Thomas_M 01.09.2016 20:56

Moin Baijahschlingel,

Meiner ist EZ 05/2007 in der "Comfort"-Ausstattung.
Das waren die mit den Riffelblechstoßstangen und den Blechen an den Einstiegen. Nebelscheinwerfer von Hella sind auch dran...
Das Baijah-Schild an der Schnauze war schon abgefallen gewesen...

#16 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 02.09.2016 11:50

avatar

Zitat von Thomas_M im Beitrag #15
Das Baijah-Schild an der Schnauze war schon abgefallen gewesen...


So ein Glueck fuer Dich! ich finde die nur schlimm und irgendwann pinsel ich die mit Farbe ueber.

Da gabs ne Comfortversion? Wahnsinn.

Sorry fuer OT... hier gehts ja um Masseschalter. Was meinst Du eigentlich mit chinesischer Wegfahrsperre? Den Schalter selbst ?

#17 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 02.09.2016 12:02

avatar

Zitat von ojutan im Beitrag #12
Steuergeräte muß man nach einem Stromausfall nicht neu anlernen... wär mir komplett neu, und ich hab das schon dutzendfach mit Autos unterschiedlichster Hersteller gemacht und alle liefen hintehrer einwandfrei.


Hallo Ojutan,

Klar laufen die Fahrzeuge einwandfrei. Nur verbrauchen sie etwas mehr anfangs.

Bei den Ladas gibt es da so eine Prozedur:

Nach wiederanklemmen Zuendung an und etwa ne Minute warten. Die Klappe im Luftmassenmesser soll sich da auf die vorherrschende Umgebungstemperatur einstellen. Dann erst Zuenden... um erhoehten Kraftstoffverbrauch zu vermeiden, 6x im 2. Gang bis 4000 U/min hochfahren.

#18 RE: Masseschalter, wofuer? von Thomas_M 02.09.2016 15:39

Hallo Baijahschlingel,

Da ist im Fahrerfußraum an der linken Seite ein Blech mit ein paar Relais. Dort hängt noch ein schwarzes Kästchen, das "Steuergerät" für die Wegfahrsperre. Zu der gehört so ein Funkschalter mit 2 Tasten, sieht so aus wie die älteren Mercedesfunkklappschlüssel, nur halt ohne Schlüssel. Drückt man da das "zu"-Symbol, startet der Motor nicht, nur der Anlasser orgelt. Das ist dann auch meisst der Fall, wenn der Strom am Hauptschalter ausgeschaltet war. In dem Fall muss man dann auch erst mit der FB "freischalten"
Ich weiß von einem weiteren Hunter, der diese Wegfahrsperre allerdings nicht hatte. Bei Dir scheint die dann wohl auch zu fehlen...?

#19 RE: Masseschalter, wofuer? von Thomas_M 02.09.2016 15:44

Zu den Schildern: Für vorne hatte ich bei "Mikomara" bei einer Teilebestellung für den Lada einfach so eine verchromte Plastikmöve mitbestellt.
An der Heckklappe ist das Schild noch dran, fällt aber wegen dem Reserverad nicht auf.

Gruß

Thomas

#20 RE: Masseschalter, wofuer? von Baijahschlingel 04.09.2016 09:19

avatar

Hallo Thomas,

Auf Möwe habe ich auch schon um gerüstet. Aber die Nöskeschilder pappen halt noch dran.

Die WFS fehlt bei mir. So ein Drehschalter ist da, allerdings ohne Funktion.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz