#1 Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Paparazzo 18.01.2017 22:19

avatar

Offensichtlich hat sich bei den Offroadern - oder besser gesagt, bei den sogenannten ATVs (All Terrain Vehicles) - im Hinblick auf Design Funktionalität und Fahrzeugkonstruktion eine Zeitenwende vollzogen. Ich möchte hier in diesem Thread - neben den imposanten russischen Typen - auch einmal den Blick auf die internationalen Antworten auf scheinbar undurchdringliches Gelände richten. Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich auf einige optische Leckerbissen gestoßen, die ich hier nochmal zeigen will.

Beginnen möchte ich mit dem israelischen IMI Combat Guard. Eine wahre, 9-Tonnen schwere Wucht-Brumme, die von einem 6,5 Liter Diesel-Motor mit etwa 300 PS angetrieben wird und Wassertiefen von angeblich 1,5 Metern mühelos durchfahren kann. Auf freiem, festen Untergrund soll der Wagen bis zu 150 Km/h schaffen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

#2 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Paparazzo 19.01.2017 08:36

avatar

...wenn man sich mal überlegt, was dieses Fahrzeug im Gelände tatsächlich leisten könnte, wenn es nicht eine tonnenschwere Panzerung mit sich herumschleppen müsste...

#3 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Dirk 19.01.2017 10:14

avatar

cool !

vor allem die Türen finde ich sehr lässig

#4 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Paparazzo 13.04.2017 14:17

avatar

...übrigens: natürlich können auch die Deutschen MRAP (Mine Resistant Ambush Protected Vehicle).
So nach und nach lassen sich Spezialeinheiten der Polizei in verschiedenen Bundesländern mit
diesem Survivor R ausrüsten:

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Dieser Spezial Offroad Hammer wiegt etwa 13 Tonnen. Das Panzerglas ist 10 cm dick.
Ein 6,9-Liter-Motor liefert 330 PS. Zudem hat das Fahrzeug auf dem Dach sogar ein
Nebelgranatwerfer-System. Kosten: schlappe 500.000 EUR.

Bild entfernt (keine Rechte)

#5 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von russ.snaiper 13.04.2017 19:55

avatar

Na da muß ich ja nachlegen ! Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte) Und das sind alle russiche Entwicklungen .

#6 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Paparazzo 13.04.2017 21:04

avatar

...imposante Viecher. Ich gäb was drum, damit auf dem Acker mal Furche ziehen zu dürfen...

#7 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von russ.snaiper 13.04.2017 21:43

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #4
natürlich können auch die Deutschen MRAP (Mine Resistant Ambush Protected Vehicle).

Aber ch glaube das sie dieses Fahrzeug , in Deutschland , nicht offiziel Einsetzen werden ! Da zu "bedrohlich " . P.S. da das Fahrzeug rote "KS"-kennzeichen hat hat es warscheinlich WEGMANN in Kassel gebaut . Schön das sie wieder was Produzieren , den mein Freund aus der PzTrS in Munster hat vor Jahren die Ersten und leider auch Letzten SPz Marder , nach der kompletten Umrüstung auf Minenschutz (Innenraum vollkommen entkernt und alle Einbauten nur seitlich oder von oben befestigt) , dort abgeholt . Er sagte , das es schade ist so eine Firma zu Schließen !

#8 RE: Internationale Offroad-Spezialfahrzeuge von Paparazzo 13.04.2017 23:37

avatar

...der Survivor R ist eine Co-Produktion von Rheinmetall und MAN...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz