#1 Motortausch beim UAZ 452 von michael.sand 10.02.2019 20:36

avatar

Hallo liebe UAZ Gemeinde,

Ich bin noch absoluter Neuling in der UAZ Welt, möchte mir aber unbedingt einen zulegen. Geplant ist mit einem UAZ von Deutschland aus nach Asien zu fahren.
Dafür soll es ein UAZ 452 werden den ich ausbauen möchte. Gefunden habe ich einen in Polen, den ich mir überlege zu kaufen. Der Verkäufer meinte, dass der Dieselmotor mit 72PS maximal 70 km/h fährt. Da ich mit dem Auto auch schneller fahren möchte würde ich gerne einen stärkeren Motor verbauen. Nur habe ich absolut keine Ahnung welche Motoren außer den Originalen ohne viel Aufwand verbaut werden können.

Deswegen hoffe ich sehr auf eure Hilfe mich in dieser Angelegenheit aufschlauen zu können :)

Viele Grüße,
Michael

#2 RE: Motortausch beim UAZ 452 von URFUSS 11.02.2019 07:59

avatar

Welcher Diesel ist den drin
Feinstaub ist ja in Asien nicht das Thema
Alles was mehr als 75 kmh ist macht im 452 nicht wirklich Spaß
Autobahnen wie bei uns sind eher dünn gesät
Die NVA hat oft den Multicar Motor verbaut,der ist eigentlich unkaputtbar.
Ich würde mir das ganze gut überlegen da es mit der H zulassung mit anderen Motoren sicher nicht einfach wird oder wird der im
Ausland zugelassen
Wenn in meinem ein Diesel wäre wäre ich sicher nicht unglücklich

#3 RE: Motortausch beim UAZ 452 von russ.snaiper 11.02.2019 10:48

avatar

Naja , URFUSS , die NVA hat keinen UAS-452 auf Multicarmotor umgebaut . Warum auch ? Das wurde immer bei privaten oder kleinen Firmen , in der DDR , gemacht . Habe es sogar selber in der Lehre dreimal gemacht . Was eigentlich am Einfachsten wäre , das ist ein M-24 Wolgamotor zu verbauen . der ist in den Ausmaßen fast identisch mit dem original verbauten M-21 Wolgamotor . Der hat so an die 98 PS , eine höhere Verdichtung und benötigt 94 Oktan .Im Gegensatz zum M-21 Motor (UAS) der lief schon mit VK88 . Das ja heute auch kein Problem mehr , da es ja nur noch 95er gibt .

#4 RE: Motortausch beim UAZ 452 von URFUSS 11.02.2019 18:16

avatar

Ich dachte halt nur der braucht wesentlich weniger Stoff ist ja bei langen Strecken auch eine Kostenfrage.
Weiß nicht ob der Sprit im tiefsten Osten noch so billig ist wie zu Sowjetzeiten.
Falls jemand einen Passenden Diesel übrig hat nehme in gerne ab, der wird halt dann so laut sein wie im W 50
Ein Gasumbau ist da wahrscheinlich zielführender, war ja in Polen Gang und Gäbe

#5 RE: Motortausch beim UAZ 452 von ojutan 24.02.2019 14:49

avatar

Die Endgeschwindigkeit wird in den Differenzialen angepaßt. 75 ist schon wirklich konservativ, wenn da aber wirklich der 2,45 Liter Benziner mit 75 PS drin (Code 417) ist dann schafft man damit fast noch mehr Steigung wie mit nem Unimog. Oder mit dem Andoria 2,1 Liter Saugdiesel. Halbwegs moderne Modelle haben aber ne größere ÜBersetzung drin, die sollten 90-100 schaffen, mit 95 Oktan sind auch mal 110 drin bei großzügiger Überschreitung der Drehzahlgrenze. Ist ja immer noch ne untenliegende Nockenwelle, da ist bei 4200 rpm eigentlich schluß.

Größere oder stärkere Motoren würde ich nicht einbauen (außer dem 2,7 Liter Einspritzer). Ich hab den 2,9 Liter Vergasermotor (421) und eine Übersetzung mit der das Auto sagenhafte 125 km/h auf ebener Strecke schafft, aber das ist schon beinahe die wahnsinnige Geschwindigkeit die mit einem Benzindurst von 15-18 Liter auf 100 km einhergeht (bzw 25 Liter LPG). Da relativieren sich selbst die 90 Liter Tankinhalt - und im letzten Sommer war wegen den Außentemperaturen hier (so bis 40 Grad) bei Tempo 80 schluß, bei 90 kochte mir schon der Kühler über. Immerhin hat der 452 ein ca. 1 Liter großes Gefäß wo das überkochende Wasser aufgefangen wird :-) Was man auch nicht übersehen darf, man muß die Federn dann ggf. anpassen, wenn der Motor deutlich schwerer ist dann hängt der UAZ vorne mit den normalen Federn dann durch.

p.s. in Rußland kostet ein Liter 75er oder 80er Benzin so 50-70 Cent, Diesel ist zwar meist noch billiger aber sehr sehr oft gepanscht oder mit Öl gestreckt. Auch in Kasachstan ist Benzin so bei 45-55 Cent angesiedelt, ich war da im Oktober 2018. Da sie da atuell 0 Inflation haben, dürfte das auch so bleiben. In der Mongolei liegt man aktuell bei einem Euro pro Liter, auch in China (wobei China mit dem eigenen Auto gut vorbereitet sein sollte).

#6 RE: Motortausch beim UAZ 452 von michael.sand 23.04.2019 16:48

avatar

Super lieben Dank für eure Nachrichten und sorry für die späte Antwort. Vor 3 Wochen habe ich mir nun endlich einen UAZ angeschafft. Es handelt sich um einen Benziner mit Original Motor Wolgau M21 + Gaseinspritzung.
Ich werde mir denk ich einen Mercedes Benz Benzinmotor verbauen um weiterhin auf Gas fahren zu können. Wenn ich soweit bin werde ich mal von meinen Erfahrungen hier berichten.Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

#7 RE: Motortausch beim UAZ 452 von ojutan 01.05.2019 00:09

avatar

meine Güte, so ein schickes Auto. Da werd ich fast neidisch :-)

also... wenn du LPG fahren willst dann laß den UAZ so wie der ist. LPG kostet in Rußland und Kasachstan 10-20 Cent pro Liter. Dann kann man in Deutschland auch noch den TÜV irgendwie rumkriegen, den direkt als Oldtimer anzuerkennen, auch mit der Gasanlage. Diese sollte allerdings die richtigen E-Nummern haben, da Thema hab ich bei meinem UAZ auch gehabt.

Es ist nicht so einfach, einen richtig passenden Merzedes-Motor zu finden... von der Größe her paßt z.B. der OM616 rein - das ist ein sehr oft gebauter 2,4 Liter Dieselmotor mit 75 PS der mal so ne Million km halten kann. Die Benzinvariante heißt M115 bzw. M121 und die gibts bis ca. 90 PS. Wegen der Gasanlage kommen eigentlich nur Vergasermotoren aus dem Museum in Frage, ansonsten muß man eine sehr kostspielige Gasumrüstung in Kauf nehmen, denn seit Anfang der 80er baut Merzedes eigentlich nur noch Einspritzer.

Und die Motoren passen auch nicht direkt, man muß relativ viel machen wie z.B. eine Adapterplatte bauen zwischen Kupplungsgehäuse und Getriebe, dann ist noch das Problem wie man genau das Schaltgetriebe mit der Kupplung verbinden will. Aus dem UAZ Getriebe kommt ne Welle raus, die eigentlich nur in den Zahnkranz einer UAZ Kupplung paßt aber eine UAZ Kupplungsglocke auf eine Merzedes-Schwungscheibe zu montieren ist auch schon mal was für Fortgeschrittene.

Das sind Motoren aus dem /8 bzw. W115 oder W123. Mehr Geschwindigkeit gibts zwar schon mal weil zumindestens mal der Benzinmotor auf ca. 5000 rpm kommt aber die Dinger werden zu Preisen gehandelt, das ist einfach nur unverschämt. Selbst ein kaputter Motor ohne nähere Angabe des Defektes und ohne Nebenaggregate (also nur der Motor ) werden schon mal für 500 Euro angeboten...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen