Seite 1 von 2
#1 UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 02.08.2020 11:03

avatar

Wie in einem anderen Thema schon angekündigt, wollen wir den Motor unseres UAS überholen. Der Wechsel der Ölpumpe hat keinen Erfolg gebracht, der Öldruck ist nach wie vor sehr niedrig.

Nun ist eine Motorüberholung ja für den durchschnittlichen Gelegenheitsschrauber eher nicht alltäglich ... Also müssen wir, mein Sohn und ich, alles etwas stabsmäßig vorbereiten. Sicher wird das bei dem einen oder anderen erfahrenen Schrauber ein Stirnrunzeln hervorrufen, machmal auch zum Ausspruch provozieren: Lasst die Finger von, wenn ihr keine Ahnung habt. Aber Meister fallen nun mal nicht (gleich) vom Himmel ...

Ich werde euch also in den nächsten Tagen/Wochen mit sicher für euch oftmals banalen Fragen löchern. Bitte antwortet trotzdem, auch wenn sie euch etwas naiv vorkommen sollten. Sicher wäre es einfacher, einen neuen oder überholten Motor zu kaufen und einzubauen. Aber ich denke, wenn man auf Dauer ein guter Schrauber am UAS werden will, muss man eben alles selber machen (können). Oder!?

Trennung

Neben reichlich Werkzeug (da habe ich mehr als genug von) sind sicher auch bestimmte Hilfsmittel vonnöten. Ich denke da an Abzieher, Spezialschlüssel etc. Vielleicht könnt ihr mir da mal Schützenhilfe leisten. Fotos wären sehr gut, da ich eher über optische Vorlagen Hinweise umsetze. Wir werden den Motor komplett ausbauen, also keine windige Hilfslösung machen wollen. Zeit spielt in dem Sinne keine Rolle. Wir haben uns kein zeitliches Limit gesetzt. Alles soll sauber und korrekt umgesetzt werden.

In einem Video von Ural Hamburg habe ich gesehen, dass die zum Aus-/Einbau des Motors das Frontteil des UAS abgebaut haben. Damit muss der Motor nicht schräg nach oben herausgezogen werden. Wie praktiziert ihr das? Welche Hilfsmittel verwendet ihr, um der Motor herauszuheben? Ich habe mir schon so einen verfahrbaren Werkstattkran angeschaut. Die Frage ist, ob sich so ein Ding überhaupt lohnt. Vielleicht habt ihr da andere Lösungen parat ...

So, das soll's erst einmal für den Anfang sein. Ich freue mich auf eure Antworten, Kritiken, Hinweise.

Vielen Dank.
wolle

#2 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 02.08.2020 13:47

avatar

Also Wolle , da wollt Ihr Euch kopfüber ins kalte Wasser stürzen ! Und Ihr wollte den Motor Grundüberholen ?? Gut ,,das habe ich im der Lehre sehr oft gemacht ! Bei UAS und Wolga-Motoren . Wenn Ihr einen Kran oder Laufkatze oä. habt geht das recht einfach . Als erstes Wasser und Öl ablassen ! Also erst die vorderen Sitze raus , dann die Bleche . Weiter gehts mit den Kardanwellen . Die müssen ALLE ab . Dann zwischen den Zylinderkopf und der dahinterliegenden Spritzwand ein passendes Holz (ca.6x6cm) klemmen . Damit der Motor nicht beim lösen der Halterung vom Getriebe/Verteilergetriebeblock nicht nach hinten unten "absackt" ! Dann die kleine Blechwanne abbauen , den ganzen Getriebeblock von der Kupplungsglocke lösen und nach hinten abziehen und nach unten ablassen (2Mann oder Kran) oder nach oben rausnehmen . !!! Vorsicht beim beim Fettschlauch des Ausrücklagers (Stauferbuchse abschrauben) und Rückzugfeder des Ausrücklagers vorher Aushängen !!! Sonst Neue kaufen . Das mit dem Holzstück ist auch beim Einbau von Vorteil , da der Motor hinten leicht abgesunken ist , lässt sich der Getriebeblock viel leichter wieder einführen ! Dann alles vom Motor abbauen , wie Anlasser , Spritleitung , E-Anschlüsse , Wasseransschlüsse . Am besten gleich Kühler mit raus (zum Spülen zB.) Ölkühlerschläuche nicht vergessen abzuschrauben . Dann die beiden Motorhalterungen Lösen , Motor anschlagen und dann nach oben rausnehmen und dann lagern . Als Vorarbeiten ist es gut sich zu informieren , wer Kurbelwellen schleifen kann , wenn noch möglich . So , ich will es erst einmal bei Euch sacken lasssen ! Wenn noch Fragen , dann schreibt mir !! Bin gerne bereit Euch tatkräftig zu Helfen !!

#3 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 02.08.2020 14:36

avatar

Holger, großen Dank für die schnellen und guten Informationen. Ja, es geht kopfüber ins kalte Wasser. Wir könnten den Motor auch weggeben, damit man ihn für uns überholt ... Dann wären wir aber genau so schlau wie vorher, und wenn uns mal irgendwo eine Panne ereilt, die ihre Ursache im Motor hat, dann müssen wir laut nach Hilfe rufen. Also, selbst ist der Mann.

Wollen wir den Motor grundüberholen? Ich sage mal JEIN. Wenn wir den Motor auseinander gebaut haben, dann werden wir den Grad des Verschleißes der einzelnen Komponenten sehen. Dann wird entschieden, was gewechselt wird. Alles neu zu machen, ohne Rücksicht darauf, ob es wirklich verschlissen ist, haben wir nicht vor. Sicher kann jetzt der Einwand kommen: Ja, wenn ihr schon mal alles offen habt, könnt ihr doch auch gleich alles neu machen! Ja, könnten wir, wollen wir aber nicht.

Unser Schwerpunkt wird auf Kurbelwelle, Nockenwelle und Kipphebelwelle liegen. Also die Komponenten, die für Öldruckverlust maßgeblich verantwortlich sein können. Kopf, also speziell Kipphebelwelle/Kipphebel und das ganze Ventilgerödel müssen wir sehen, wie alles aussieht.

Warum sehen wir das alles entspannt? Es ist wie bei einem Chirurg, der erst am geöffneten Patient das ganze Ausmaß des Dilemmas sieht und dann entscheidet, ihn gleich wieder zuzumachen. Dummes Beispiel, trifft aber unsere Situation recht genau. Stellen wir fest, dass der Umfang der notwendigen Reparaturen ein festgesetztes Maß übertrifft, dann wird der »Patient« zugemacht und es kommt ein neuer Motor her. Aber wir wissen dann eben auch, wie ein UAS-Motor von innen aussieht. Und ausbauen müssen wir ihn sowieso, auch wenn wir einen neuen einbauen wollen ... Komische Logik, oder ...!?

Im Vorfeld unserer Entscheidung haben wir uns unzählige Fotos, Videos und Beiträge über das Thema angeschaut. Besonders auf JANDEX sind Unmengen an Material hinterlegt. Aber wir legen eben viel Wert auf die Erfahrungen der sich hier tummelnden Praktiker. Das ist geballte Kompetenz.

Holger, Du hast kurz & bündig beschrieben, wie der Ausbau erfolgen muss. Soweit im Groben alles klar. Kühler hatten wir auch vorgehabt, gleich auszubauen. Und eben das Vorderteil mit Grill. Da haben wir dann Platz (fast) ohne Ende. Ansonsten werden wir jetzt alles sacken lassen. Danke.

wolle

PS: Wie hast Du so schön in Deiner Signatur zu stehen: Geht nicht , gibts nicht!

#4 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 02.08.2020 14:45

avatar

Ich bin es nochmal. Holger, hier im Video von URAL Hamburg ist bei 2:50 min beschrieben, wie zum Motorwechsel die Frontmaske ausgebaut wird. Leider werden die nachfolgenden Schritte des Motorausbaus nicht mehr gezeigt. Müssen dann trotzdem alle anderen Schritte (Getriebe, Gelenkwellen etc.) noch ausgeführt werden oder fallen die weg, weil der Motor dann fast gerade nach vorn herausgezogen werden kann?



Vielen Dank.

wolle

PS: Habe es gerade selbst gemerkt ... Der Motor muss ja der Ölwanne wegen trotzdem angekippt werden. Sorry.

#5 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 03.08.2020 07:23

avatar

Hallo Wolle . Da der Motor-Getriebeblock nur drei Aufhängungen (zwei links und rechts neben dem Motor und eine unter dem Verteilergetriebe , als Rahmenunterzug) ist das vorherige Ausbau des Getriebeblocks sinnvoller . Es vereinfacht dann auch später das "Einschnackeln" des selbigen wieder . Dazu ist das erwähnte Holz , das dann das Abkippen des Motors , nach unten hinten begrenzt , später sehr von Vorteil . Und Motor und Getriebe müssten ja sowieso getrennt werden . Die Brille habe ich NIE ausgebaut , weder in der Lehre noch bei der Armee ! Ganz gerade nach vorne kann man den Motor sowieso nicht rausziehen ! Er muss ja etwas schräg nach hinten unten hängen , damit die Ölwanne über die vordere Rahmenversteifung kommt . Wenn das Getriebe noch dran wäre , würde alles fast senkrecht hängen .

#6 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 03.08.2020 07:55

avatar

Danke, Holger. Dann werden wir lediglich den Kühler ausbauen und alles andere so machen, wie Du beschrieben hast. Ich habe gesehen, dass nicht wenige Schrauber vorher den Zylinderkopf abgebaut haben. Wird das gemacht, um das Gewicht des Motors zu reduzieren?

wolle

#7 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 03.08.2020 17:38

avatar

Das weis ich auch nicht , warum das einige so machen . Ist ja auch dazu eine besch... Stellung um den ZK , im eingebauten Zustand zu wechseln bzw. auszubauen ! Ich saß immer auf den Kotflügeln ! Könnte mir aber Denken , da hat man mehr Gewalt zum Lösen !

#8 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von igor469 03.08.2020 17:43

avatar

Ich habe immer komplett raus gezogen.

#9 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 04.08.2020 07:43

avatar

Ok ! Haste denn die Frontbrille auch abgebaut ?

#10 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von Florian2212 05.08.2020 09:00

avatar

Hallo zusammen. Ich lese hier mittlerweile öfter von zu niedrigem Öldruck. Ist es auch möglich das der Motor zu viel Druck aufbaut? Bei meinem gaz steig der Öldruck ein paar Sekunden nach dem Start bis auf 5 und bleibt dann da auch egal ob warm oder kalt. Entweder ist das super oder auch nicht?

#11 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 07.08.2020 06:10

avatar

Nun habe ich verfügbare Videos angesehen und auch Literatur gewälzt. Leider war kein Video bei, in welchem gezeigt wurde, wie die Nockenwelle gewechselt wurde ... Ist es wirklich so, dass die Nockenwelle nur nach vorn herausgezogen wird? Wie werden dann beim Wiedereinbau die Lagerschalen eingesetzt?

wolle

#12 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von igor469 08.08.2020 10:54

avatar

Ja , nur nach vorne.

#13 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von igor469 08.08.2020 11:05

avatar

Wenn du die Kurbewelle ab hast, dann kommst weiter an die Buchsen.
https://www.drive2.ru/l/495978701247217912/

#14 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von igor469 08.08.2020 11:07

avatar

Am zweiten Bild siehst du wie man mit eine Schraube die Sache erledigt.

#15 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 09.08.2020 11:41

avatar

Hallo Wolle , ma wenn schon , dann dennschon ! Um richtig den Motor zu Überholen , bleibt Euch nichts anderes übrig um ALLES ZU ZERLEGEN !!

#16 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 09.08.2020 13:42

avatar

Holger, das ist schon klar ... Allerdings ist es schon wichtig zu wissen, WIE es richtig funktioniert. Und dies vorher zu wissen, erspart sicher einigen Ärger.

Habt ihr mal Fotos, welche Abzieher/Hilfsmittel unbedingt erforderlich sind?

wolle

#17 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von russ.snaiper 10.08.2020 20:25

avatar

Das weis ich doch !! Mein Opa sagte immer : dreimal zerlegen , dreimal zusammen bauen .... und Du weist wie es funktioniert !!

#18 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von Paul 10.08.2020 22:52

avatar

Zitat von Florian2212 im Beitrag #10
Hallo zusammen. Ich lese hier mittlerweile öfter von zu niedrigem Öldruck. Ist es auch möglich das der Motor zu viel Druck aufbaut? Bei meinem gaz steig der Öldruck ein paar Sekunden nach dem Start bis auf 5 und bleibt dann da auch egal ob warm oder kalt. Entweder ist das super oder auch nicht?


Hallo Florian, deine Anzeige im Armaturenbrett zeigt falsch an oder aber der Öldrucksensor ist defekt. Du könntest einen Manometer direkt an den Grobölfilter anschließen, dann siehst du den Öldruck genau.
Gruß
Paul

#19 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von Florian2212 11.08.2020 12:19

avatar

Danke dir 👍

#20 RE: UAS 469: Motor УМЗ 451 м überholen von wolle 10.11.2020 16:36

avatar

So, mal kurz zum aktuellen Stand.

Wir haben vorerst den Motor (noch) nicht auseinander genommen. Das wollen wir in aller Ruhe mal irgendwann im nächsten Jahr machen. Zur Zeit sind wir am Einbau eines 417er Motors. Den Ausbau des alten und den Einbau des neuen Motors haben wir recht simpel gelöst: Ich habe eine Hebevorrichtung aus einfachsten Komponenten gebaut. Ging alles recht leicht ...

Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


Ich benötige mal dringend eure Hilfe. Hat jemand die im Ersatzteilfoto rot eingekreisten Teile? Das ist das Gerödel, an dem u. a. die Dose (Geber Öldruck) angeschraubt wird. Kann auch was ähnliches sein, irgend ein T-Stück mit passenden Anschlüssen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Vielen Dank.
wolle

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz