#1 Vorwärmer von techsam04 02.02.2021 10:39

avatar

In meinem Besitz befindet sich seit 2016 ein UAZ469 Baujahr 1974 der Rumänischen Armee. Er befindet sich im Originalzustand wie er von der Armee aus dem Haaresdienst ausgeschieden ist. Ist fahrbereit und zum Straßenverkehr zugelassen. Das einzige was noch fehlt ist die Anlaßvorwärmeranlage wie sie eingebaut war. Ich suche die alte Ausführung dieser Anlage mit dem separaten Benzintank.

#2 RE: Vorwärmer von russ.snaiper 02.02.2021 17:00

avatar

Die brauchst Du aber nur ab -25Grad ! Die war bei den Fahrzeugen die die NVA erhalten hat auch nicht eingebaut !

#3 RE: Vorwärmer von techsam04 02.02.2021 17:13

avatar

Meines Wissens -15° und waren bei den UAZ469 der NVA (mit Portalachsen) eingebaut.

#4 RE: Vorwärmer von russ.snaiper 03.02.2021 21:49

avatar

Ich habe bei der NVA , in einer Kfz-Werkstatt gedient . Bis zum bitteren Ende . Und es waren bei keinem , weder bei dem UAS-469B uä. sowie bei dem UAS.315136 diese Vorwärmer eingebaut ! Es waren zwar die Halterungen zwar vorhanden , aber die Brenner nicht !! Und in den original russischen Anleitungen steht auch ab -25Grad .

#5 RE: Vorwärmer von techsam04 03.02.2021 22:09

avatar

1. Was ich „brauche“ und was nicht muß ich wissen.
2. Bei meinem Ersuchen/Anfrage ging es nicht um den UAZ469b der NVA sondern um einen UAZ469 der rumänischen Armee bei dem die Anlage sehr wohl eingebaut war.
2. In der Betriebsanleitung zum UAZ 469b in deutscher Sprache von AVTOEXPORT-UdSSR steht auf Seite 63: Hilfsausrüstung: „Ist im Kraftwagen ein Anlaßvorwärmer vorhanden, so ist das Anlassen des Motors bei einer Temperatur von unter -15°C mit dessen Hilfe vorzunehmen.“ CSR Betriebsanleitung zum UAZ 469 Seite 228 „……bei einer Temperatur von unter -15°C“, rumänische Betriebsanleitung zum UAZ 469 Seite 203 „….bei einer Temperatur von unter -15°C“.
Also sagten schon die Römer vor 2000 Jahren:
„Hättest du geschwiegen wärest du Philosoph geblieben.“

#6 RE: Vorwärmer von russ.snaiper 05.02.2021 22:10

avatar

Nun gut warum holste Dir dann nicht den Vorwärmer aus Rumänien ??

#7 RE: Vorwärmer von Kaffeekäffchen 06.02.2021 18:26

avatar

Zitat von russ.snaiper im Beitrag #2
Die brauchst Du aber nur ab -25Grad ! Die war bei den Fahrzeugen die die NVA erhalten hat auch nicht eingebaut !


Doch, die war in einigen Spezialfahrzeugen enthalten, die die NVA als Komplettausstattung ab Werk übernommen hat, z.B. im UAZ 469/ 3151 CH. Die Vorwärmanlage ist bei meinem UAZ auch immer noch eingebaut.

Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß Kaffeekäffchen

#8 RE: Vorwärmer von Ölfuß 06.02.2021 19:26

avatar

Ja, auch an meinem Wagen ist die Heizung vorhanden, nachweislich 1991 in Bautzen von der Vebek o.ä.mit der Heizung an privat Verkauft. Ich habe alle teile der Heizung ausgebaut weil mir das geraffel nicht geheuer ist.

PS. Nein ich Verkaufe die Heizung nicht.

#9 RE: Vorwärmer von techsam04 07.02.2021 10:43

avatar

Hallo Ölfuß,
danke für deinen Beitrag der bestätigt daß der Vorwärmer auch bei der NVA eingeführt war.
Mich würde jetzt interessieren welches Modell dein UAZ ist, sowie FG Nummer, Motornr und Baujahr.
Ersuche auch um Fotos zur Dokumentation.

#10 RE: Vorwärmer von techsam04 07.02.2021 10:51

avatar

Hallo Kaffeekäffchen,
dein Beitrag bestätigt genau meine Erfahrungen. Das Fot ist für mich das erste Foto einer Anlage n.A. Wäre äußerstinteressiert an weiteren Fotos, FG Nummer, Motornr, Baujahr und Modell. Vermute es ist ein UAZ mit Portalachsen.

#11 RE: Vorwärmer von Kaffeekäffchen 07.02.2021 14:19

avatar

Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Fahrzeug ist Baujahr 1986, ehemaliger chemischer Aufklärer. Du kennst das Fahrzeug schon.
Gruß
Kaffekäffchen

#12 RE: Vorwärmer von Ich 07.02.2021 21:49

avatar

mein 452 T2 , Bj 1989, hat die Vorwärmanlage auch drin. Funktioniert astrein. Das Auto stammt aus NVA Bestand, zletzte Lieferung.
Die 3151 chemischen aufklärer, die bei der mdsg so herumstanden, waren alles Portalachser, mit Vorwärmanlage. Jedenfalls die, die ich gesehen habe.

#13 RE: Vorwärmer von russ.snaiper 10.02.2021 22:11

avatar

Also bei uns in Nordhausen , waren etwa 6800 Fahrzeuge . UAS 469B / BIS so etwa 250 davon gerade mal etwa 10 Stück 315136 . Und die waren meist zerfleddert ! Aber in keinen , bei uns , war ein Vorwärmer drin . Ich weis das deßhalb so genau , weil mir die Daten wie Typ , FGstnr. , Baujahr usw. für jedes Fahrzeug sammeln mußten !

#14 RE: Vorwärmer von techsam04 11.02.2021 16:46

avatar

Im März 1991 war ein Bestand an 4418 UAZ in den verschiedenen Ausführungen in der NVA/BW vorhanden. In Nordhausen waren 250 Stück, das sind 5,66 %.
Daraus abzuleiten, daß es in der NVA keine UAS mit Vorwärmer gegeben hat ist schon sehr kühn.

#15 RE: Vorwärmer von russ.snaiper 11.02.2021 18:54

avatar

Können auch ein paar mehr gewesen sein . Aber woher hast du denn dir die Zahl gezogen ? Bei der Übergabe der Fahrzeuge der NVA an die BW waren es nur 3763 !! Un die Variante UAS 315138 bekam die NVA erst 1987 . Da waren es bestimmt nicht mehr so viele .

#16 RE: Vorwärmer von Kaffeekäffchen 11.02.2021 18:57

avatar

Zitat von russ.snaiper im Beitrag #13
Also bei uns in Nordhausen , waren etwa 6800 Fahrzeuge . UAS 469B / BIS so etwa 250 davon gerade mal etwa 10 Stück 315136 . Und die waren meist zerfleddert ! Aber in keinen , bei uns , war ein Vorwärmer drin . Ich weis das deßhalb so genau , weil mir die Daten wie Typ , FGstnr. , Baujahr usw. für jedes Fahrzeug sammeln mußten !


Soll wirklich nicht böse gemeint sein; aber ich habe genau 2 UAZ 3151 (ehemalige chemische Aufklärer) aus Nordhausen und Umgebung übernommen, die tatsächlich auch dort bei der MDSG vom jeweiligen Vorbesitzer gekauft wurden... Einen davon habe ich noch (bzw. wieder).
Gruß Kaffeekäffchen

#17 RE: Vorwärmer von techsam04 11.02.2021 21:32

avatar

Aus dem UAZ Foru. Dort gibt es eine Liste der Fahrzeuge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz