Seite 7 von 10
#121 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Gazer 08.09.2017 10:29

avatar

Hallo, wenn sich wirklich ein solcher Druck im Tank aufbaut solltest Du vllt. auch mal nach dem Auslassventil im Tankdeckel sehen.
Viel Erfolg
Gerald

#122 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 08.09.2017 10:41

avatar

Hallo Gerald,

Danke aber der Druck im Tank wird rein hydrostatisch aufgebaut, d.h. über die Höhe der Flüssigkeitssäule, welche über dem Tank im Rohr steht.
Das muß eine normale Flanschdichtung abkönnen.

Das hat in diesem Fall auch nichts mit der Tankdeckelentlüftung zu tun,
die funktioniert und außerdem ist bei mir oben im Tankstutzen zusätzlich noch ein Loch drin,
das entlüftet immer :-)

Die Ursache dieser Sauerei liegt wohl im völlig untauglichen (nicht spritfesten) Material, welches für die Herstellung der beiden
Flanschdichtungen verwendet wurde.


viele Grüße
Dirk

#123 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Lucky Luke 08.09.2017 17:40

avatar

hast ja noch gute 3 Wochen Zeit mein Freund

#124 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Ion Tichy 08.09.2017 21:03

avatar

Ach komm, du hast die billigen Wegwerfdichtungen gekauft. Die reichen nur für einmal tanken, das weiß man doch.

#125 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 08.09.2017 21:32

avatar

Zitat von Ion Tichy im Beitrag #124
Ach komm, du hast die billigen Wegwerfdichtungen gekauft. Die reichen nur für einmal tanken, das weiß man doch.


ja, teuer waren sie wirklich nicht :

Bild entfernt (keine Rechte)

dies als Tip, wenn jemand genau so was sucht.

viele Grüße
Dirk

#126 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 16.09.2017 23:52

avatar

heute habe ich mit dem Tank weitergemacht.

erschreckend, wie die beiden neuen Dichtungen nach 1x Tanken ausgesehen haben,
kein Wunder, dass mir da der ganze Sprit rausgelaufen ist :

Bild entfernt (keine Rechte)


Also, dieses mal die Flansche ohne Dichtgummis nur mit Hylomar abgedichtet.

Bild entfernt (keine Rechte)


Alles dicht unter Sprit und Druck

Bild entfernt (keine Rechte)


Fazit :
Projekt "Tank" nun erfolgreich abgeschlossen.
Das Hylomar ist sehr zu empfehlen, die Tankdichtungen von Ural Hamburg leider weniger....


viele Grüße
Dirk

#127 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 17.09.2017 08:24

avatar

...Du solltest den Jungs in Hamburg die Bilder vorlegen und mal ordentlich "Feetback" geben...das kann doch wohl nich wahr sein...

#128 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Ich 17.09.2017 12:14

avatar

Hylomar ist Rolls Royce erprobt, die Karren lecken doch sonst wie ein Rasensprenger.
Dichtungen für Russenautos brauchste im Internetz nicht kaufen, ist fast alles Müll. Kauf dir nen Bogen Dichtpapier, und schnippel die selber.Wenn du Glück hast, treibste noch nen Bogen Kautasit auf.
Ich seh grade, Kautsit gibt's immer noch....feinfein.

#129 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 17.09.2017 22:09

avatar

Zitat von Ich im Beitrag #128
Hylomar ist Rolls Royce erprobt, .


ja stimmt, das steht sogar auf der Packung :"Unter der Lizenz von Rolls-Royce hergestellt"

Normalerweise nehme ich ja für ölbeständige Dichtflächen Dirko HT, schon wegen dem sympathischen Namen
Aber wenns um puren Sprit geht, soll Hylomar beständiger sein.

Exotische Dichtungen (wie zum Beispiel die unter dem Ölfilter-Flansch) hab ich mir auch schon selbst geschnitten,
aber bei so einer Standard-Dichtung, wo es quasi an jeder Ecke zu kaufen gibt, hatte ich mir die Mühe nicht gemacht.
Hat sich nun gerächt, wie man gesehen hat.
Aber hier kommste mit dem Hylomar auch komplett ohne Dichtung aus

Ich hab aber auch schon im Internet gelesen, dass Hylomar auch versagt bei gewissen Anwendungen,
z.Bsp. Öl unter Druck, da nimmt man doch besser Dirko.

viele Grüße
Dirk

#130 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 07.10.2017 21:55

avatar

nachdem ich meinen GAZ aus Fürstenforest so heimgebracht hatte :

Bild entfernt (keine Rechte)

war heute etwas Arbeit angesagt.
Erstmal die Karre abgedampft.

Dann an den Differentialen und den Vorgelegen das verwässerte Getriebeöl durch neues ausgetauscht. (Das war kein Luxus, so viel Wasser)
Die Bremstrommeln abgebaut und die Bremsen vom Schlamm befreit,
die Blattfedern gereinigt und frisch gefettet ( meine Gedanken waren dabei ganz bei Ion Tichy und seinen Schweinslederhüllen )
und die Kotflügel innen wieder mit Fluidfilm eingedulft.

Danach die neue Kardanwelle für die Vorderachse montiert.

Weil der Sommer nun vorbei ist, dann das Verdeck frisch imprägniert und montiert.

Danach die Karosserie eingeölt, und kurz vor Sonnenuntergang noch ein Bild gemacht.

Bild entfernt (keine Rechte)

viele Grüße
Dirk

P.S.
heute ist mir voll der peinliche Scheiß passiert.
Mein Kumpel Carlos hat mir die Bühne in seiner Werkstatt überlassen, damit ich den ganzen Öl und Kardanwellen-Kram bequem erledigen kann.
Ich war so gut wie fertig, da ist mir die mittlerweile randvolle Altöl-Wanne vom 1,5m Meter hohen Faulenzer gekippt und kopfüber auf den Boden geknallt.
BÄM! 3 Liter Altöl verteilen sich explosionsartig in der Werkstatt. Ihr könnt es Euch vorstellen ? Nein, es sah schlimmer aus.
Das sind so Momente....

#131 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 21:58

avatar

...bin begeistert. Das ist echte Liebe zum Fahrzeug

#132 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:06

avatar

...nehme mal an, dass Du Deinen GAZ in diesem Leben nich mehr hergibst...

#133 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 07.10.2017 22:12

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #132
...nehme mal an, dass Du Deinen GAZ in diesem Leben nich mehr hergibst...


das habe ich schon zu oft von irgendwas gedacht.
Aber dann kommt der Zeitpunkt für was neues

Für einen GAZ46 oder einen BRDM2 mit dt. Zulassung würde ich so manches Opfer bringen.

viele Grüße
Dirk

#134 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:13

avatar

...GAZ 46 ...?

#135 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:17

avatar

..Hab gerade GAZ46 gegoogelt: mit der Kiste wärst du in Fürstenau ganz vorne gewesen.

#136 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 07.10.2017 22:20

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #134
...GAZ 46 ...?




das find ich soooo geil

Ist im Prinzip ein GAZ69 mit zusätzlicher Schiffsschraube.


Man muß aber ca. 100.000 Euro für so einen 46er anlehgen, daran scheiterts noch etwas...


viele Grüße
Dirk

#137 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:23

avatar

Wow. Ein stolzes Sümmchen. Warum ist das Fahrzeug so teuer? Wenig gebaut?

#138 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:25

avatar

...hab mir gerade das Video angesehen und verstehe nun, was du meinst...

#139 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Dirk 07.10.2017 22:29

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #137
Wow. Ein stolzes Sümmchen. Warum ist das Fahrzeug so teuer? Wenig gebaut?


es wurden einige gebaut, aber es sind kaum noch welche übrig, ich schätze mal so 20 oder 30 weltweit.
Und die sind eben gesucht...

#140 RE: neu hier mit GAZ 69 :-) von Paparazzo 07.10.2017 22:31

avatar

In Nordkorea stehen die Hallen bestimmt voll mit diesen Biestern...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz