Seite 18 von 21
#341 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von hurricaneaicke 08.09.2018 20:53

avatar

Die Benzinpumpe kann man auch nicht auf Null stellen. Diese läuft über einen Nocken und Stößel immer mit dem Motor mit.

#342 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 15.10.2018 18:27

avatar

Bin momentan irgendwie unfit, nicht wirklich krank, aber arschlahm & müde. Habe mich gestern mal um den Reifendruck gekümmert, war & ist alles im Rahmen. Dann mal nach der Bremsflüssigkeit & nach dem Kühlwasser geschaut, auch alles schick. Ein Blick unter die Motorhaube brachte keine wesentlich neuen Erkenntnisse, was im Zweifel positiv zu werten ist. Die Werkzeugkästen habe ich in ihre Halterungen im Koffer verfrachtet.
Man könnte meinen, ich habe eine Fahrt vorbereitet.

Oh, muss erstmal die Hunde füttern, melde mich später...
Axel

#343 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 18.10.2018 21:02

avatar

Am Montag war es, da fuhren wir nämlich zur SP. War natürlich keine Riesenausfahrt, hat aber trotzdem viel Spaß gemacht. Diesmal sind wir alles sehr relaxt angegangen. Auch habe ich mich vorher nochmal in Ruhe mit dem Schaltbild beschäftigt. So bin ich drauf gekommen, wie die Schaltprobleme bei der letzten Fahrt entstanden sind. Ich vermutete ja schon einen Bedienungsfehler meinerseits. Und richtig, ich neige manchmal dazu, statt den Schalthebel für den dritten Gang mittig nach unten zu ziehen (wie es sein soll), den Hebel zu mir zu ziehen. Und dann komme ich mit der Sperre für den 1. & den Rückwärtsgang ins Gehege. Das passiert meist dann, wenn ich hetze oder aber unvorbereitet losfahre. Auch meine Frau sagt, es macht ihr am meisten Spaß, wenn wir alles ruhig angehen & eine kleine Vorbereitungszeit haben. Wie Igor das macht, spontan mitm Laster losfahren, dass wird bei uns immer irgendwie schräg. Deshalb lassen wir das auch in Zukunft.
Dann passierte wieder, was Igor am Anfang bei seinem Laster verwundert hat. Beim Anlassen & später die ersten 50 m aus dem Ort "räuchert" der Laster. Das ist aber normal, wenn der Ural eine Weile stand. Da verbrennt er lediglich den "Schnodder in seiner Nase".
Die Fahrt selber war lässig & bei der SP war alles top. Die Leute bei der GTÜ meines Vertrauens sind sehr nett.
Auf der Rückfahrt sind wir noch spontan bei der Treckerbude vorbei. Dort wurden schnell nochmal ein paar prüfende Blicke geworfen & Aufgaben für die Wintersaison gefunden. In der Zeit hat meine Frau schnell 3 Fotos gemacht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Insgesamt waren es 28,5 km. Ziemlich sicher die letzte Fahrt dieser Saison.

Viele Grüße.
Axel

#344 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Baijahschlingel 19.10.2018 07:36

avatar

Mein LKW - Fahrlehrer sagte immer: "Schaltpause, Junge, Schaltpause..."

#345 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 19.10.2018 18:17

avatar

Im wörtlichen oder im übertragenen Sinn?

#346 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Baijahschlingel 20.10.2018 13:33

avatar

Nein, er meinte das so: Gang raus in die Leerlaufstellung schieben, kurz loslassen ( nur, um den Vorgang zu verinnerlichen, später mit mehr Routine nicht mehr nötig ), dann erst den nächsten Gang einlegen. Also nicht die Gänge wie beim GTI durchreißen.

Weiterhin gabs regelmäßig hinter die Löffel wenn a) die Hand auf dem Schalthebel liegen blieb oder b) der Fuß auf dem Kupplungspedal.

#347 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 09.11.2018 21:12

avatar

Jup, das ist alles klar. Bis auf den Fuß auf der Kupplung erübrigt sich das andere beim Uralfahren von allein. Okay, und das mit dem Fuß & der Kupplung sollte ebenfalls zum Standard gehören. Ich denke, bei mir liegt es vor allem am Schaltbild des Urals. Ich bin es eben von meinen Pkw anders gewöhnt. Das Fazit bleibt aber in jedem Fall: unsere Krabbeltiere bewusst fahren & dazu gehört auch bewusst schalten.

#348 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 09.11.2018 21:29

avatar

Am Donnerstag kam der Laster nochmal aus der Scheune auf den Hof, um wenigstens den groben Dreck abzuspülen. Während des Trocknens habe ich auch mal wieder in der Scheune Staub gesaugt. Nu isser wieder drin & die übliche Winterkosmetik & Rostvorsorge kann losgehen.

Grüße.
Axel

#349 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Baijahschlingel 10.11.2018 16:45

avatar

Ich hab mal dieses Fahrzeug hier gefahren

Bild entfernt (keine Rechte)

Da war die Schaltkulisse links an der Wand neben dem Kopf des Fahrers. Man musste also durch die Glasbausteine auf die Straße glotzen und dann noch richtig schalten, sonst gabs Mecker vom Kommandanten.

#350 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Baijahschlingel 10.11.2018 16:46

avatar

Zitat von Ion Tichy im Beitrag #348
Am Donnerstag kam der Laster nochmal aus der Scheune auf den Hof, um wenigstens den groben Dreck abzuspülen. Während des Trocknens habe ich auch mal wieder in der Scheune Staub gesaugt. Nu isser wieder drin & die übliche Winterkosmetik & Rostvorsorge kann losgehen.

Grüße.
Axel


Ich hab mal dieses Fahrzeug hier gefahren

[[File:Bundesarchiv_B_145_Bild-F010413-0001,_Lübeck,_Jubiläum_BGS,_Parade.jpg|none|auto]]

Da war die Schaltkulisse links an der Wand neben dem Kopf des Fahrers. Man musste also durch die Glasbausteine auf die Straße glotzen und dann noch richtig schalten, sonst gabs Mecker vom Kommandanten.

Sorry, Mist gebaut, wollte mich auf den Beitrag vom Axel beziehen...

#351 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 11.11.2018 16:04

avatar

Cool, bestimmt auch nicht ganz leicht zu fahren. Was genau ist das für ein Gerät?

Beim Ural klebt das Bild mit der Schaltkulisse auch an einer doofen Stelle oben auf dem Armaturenbrett beim Beifahrer.

#352 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 11.11.2018 16:51

avatar

Bei mir haben die Winterarbeiten begonnen. Ich habe das erste Federpaket (Beifahrers. vorn) fertig gemacht. Hatte glatt vergessen, wie viel Arbeit das bedeutet. Letztens beim Waschen waren die Federn schon mit dabei. Nun erstmal mechanisch das verbliebene Dreck-Fett-Wasser-Gemisch entfernen. Danach mit Pinsel & Bremsenreiniger dran. Und nun neu schmieren. Diesmal mit Fluid Film, da mein Graphitölvorrat aus der DDR aufgebraucht ist. Dafür als Erleichterung mit der Druckbecherpistole.
Wenn ich mit allen vier Federpaketen mit der normalen Pediküre durch bin, sind diesmal die vorderen Federn dran, um Graphitfett zwischen die Lagen zu bekommen.

Grüße.
Axel

#353 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Baijahschlingel 11.11.2018 17:16

avatar

Fluid Film ist prima, ich hab meine Federn und den Unterboden mit einer Mischung aus FF Gel B mit nem Schuß Liquid AR eingestrichen.

Der kleine Radpanzer auf dem Foto ist der Thyssen - Mowag "Sonderwagen 1", der beim BGS und Landespolizeien in den 60er - 80er Jahren eingesetzt wurde. Hatte nen 8 - Zylinder - Chrysler Motor mit 161 PS. Trotz der über 8 Tonnen konnte man damit im Gelände viel Spaß haben, weil auch Allradlenkung, die man nicht vergessen durfte zurück zu schalten wenns wieder auf die Straße ging, sonst landete man schnell im Kurveninneren.

#354 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 19.11.2018 18:15

avatar

Heute nur 3 Grad Celsius draußen, ab & zu Regen (vor der Scheune ) & zeitweise recht windig. Federpaket Fahrerseite vorn fertig, glänzt jetzt wie eine Speckschwarte. Ach, hätte ich doch nur die passenden Schweinsledermanschetten für meinen Ural.

#355 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Dirk 19.11.2018 22:08

avatar

Zitat von Ion Tichy im Beitrag #354
Ach, hätte ich doch nur die passenden Schweinsledermanschetten für meinen Ural.


da fällt mir ein :
ich hab mir letztens einen neuen Messerschärfer (Spyderco Tri-Angle Sharpmaker) zugelegt,
jetzt ist mein Bajonett so scharf, dass Mann sich damit sogar rasieren kann.

BTT: ja, ist das Fahrzeug gut versorgt, ist das ein beruhigendes Gefühl.
Mein GAZ steht auch aufgespriegelt, eingefettet und glänzend wie ein Hurenbauch am Heiligabend in der Garage

viele Grüße
Dirk

#356 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Paparazzo 20.11.2018 12:40

avatar

...glänzend, wie ein was??
Det hab ick ja noch nie jehört...

#357 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Dirk 20.11.2018 14:46

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #356
...glänzend, wie ein was??
Det hab ick ja noch nie jehört...


Oh.
Der Ausdruck scheint wohl dann hier nur lokal beheimatet zu sein

glänzende Grüße
Dirk

#358 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 01.12.2018 02:39

avatar

Federpaket Beifahrerseite hinten fertig. In wenigen Tagen werde ich dort nochmal nachsehen. Evtl. muss ich die Gummimanschetten der Hinterradaufhängung dann reinigen. Da tropft es nämlich von den Federn gerne mal drauf. Grundsätzlich sind die hinteren Federpakete nicht so mistig wie die vorderen, dafür aber größer. So hält sich der Arbeitsaufwand die Waage.

Grüße.
Axel

#359 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 22.12.2018 18:37

avatar

Und das letzte Federpaket ist fertig. Wieder Ruhe für ein Jahr.

Grüße.
Axel

#360 RE: Weltall, Erde, 42 ... äh 4320 - Alles rund um meinen Ural. von Ion Tichy 30.12.2018 19:33

avatar

Heute hatte der Elefant mal wieder einen glücklichen Tag, wenn ihr versteht, was ich meine.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz