#1 Klappscheiben von Zt Michel 24.01.2019 09:52

avatar

Guten Morgen ich wollte mal fragen warum es uaz's gibt, mit klapp Seitenscheiben und welche mit fest verschraubten Seitenscheiben???

#2 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 24.01.2019 19:43

avatar

Hallo , da gibt's zwar schon so Einiges an Berichten dazu , aber ich sags es gern nochmal : die Klappbaren Seitenscheiben gabs nur bei NVA , BePo und Kampfgruppen . Ist auch eine reine deutsche Erfindung , weil auf dem UAS eine schwere Panzerbüchse (SPG-9) verbaut war . Und man zur schnelleren Feuereröffnung die Seitenscheiben sowie das Verdeck stören würden , wurde ein Klappverdeck bzw. ein schnell abnehmbares Verdeck entwickelt und die Seitenscheiben klappbar gemacht . Übrigens : der Feuerkampf wurde immer seitlich geführt . Nie nach vorn oder hinten !Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

#3 RE: Klappscheiben von Ion Tichy 24.01.2019 20:33

avatar

Hi Holger, mal wieder ne Top-Antwort!

#4 RE: Klappscheiben von Russkiy 24.01.2019 20:52

avatar

Frage Holger: Warum nur seitlich und nicht nach vorne oder hinten?

#5 RE: Klappscheiben von Zt Michel 24.01.2019 21:41

avatar

Dankeschön für die schnelle Antwort. Haben das Forum schon durchforstet und nix gefunden deswegen habe ich mal nachgefragt. Also gab's beide Versionen bei der nva wenn ich es richtig verstanden habe.

#6 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 25.01.2019 11:08

avatar

Hi Russkiy , da das SPG-9 eine schwere Panzerbüchse , und daher Rückstoßfrei , war , war hinter dem Geschütz genügend Platz zu lassen , wegen des enormen Feuerballs der dabei entstand . Das verbot schonmal ein Feuern nach hinten (Motorhaube , Frontscheibe usw.) . Nach Vorne eigentlich ebenso , da ja auch an der Mündung ein Feuerball entstand . Und warscheinlich auch , weil nach Verlassen der Mündung sich gleich das Leitwerk entfalten hat . Um Vorzubeugen das das Leitwerk irgendwo etwas berührt . Zweitranging , aber auch ein Grund , könnte die "unbequeme" Stellung des Richtschützen dabei sein . P.S. das SPG-9 verfeuert die gleichen Granaten , wie der berühmte "Muckerbus" (Scherzbezeichnung für dem BMP-1 der mot. Schützen) der NVA .Bild entfernt (keine Rechte)

#7 RE: Klappscheiben von Baijahschlingel 25.01.2019 16:53

avatar

Die Amis hatten auch sowas ähnliches, nur nicht "self - propelled".

https://www.youtube.com/watch?v=QWR3SwSEdTg

unten in den Kommentaren schreibt ein Vietnam - Veteran, dass die diese Dinger auch auf den Flussbooten eingesetzt haben, ebenfalls aus gleichem Grund nur zur Seite rausfeuernd, der "Blast" hintenraus hat wohl regelmäßig den Lack von der Bootsführerkabine gebrannt...

Heute werden die Panzerbüchsen zur Lawinenbeseitigung eingesetzt.

#8 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 25.01.2019 20:43

avatar

Ja , das war so . Es gibt auch noch die Klasse der rückstoßfreien Geschütze , von den die Sowjets auch zwei entwickelten . Das B-10 im Kaliber 82mm und das B-11 im Kaliber 107mm . Dort wurden Wurfgranaten von Granatwerfern mit spezieller Treibladung verschossen . Die Amis hatten sowas auch , das war dann das RG M40 im Kaliber 106,7mm . Im 2.WK hatten sie noch kleiner Kaliber (57mm und 75mm) . Das M40 verschoß ebenfalls Wurfgranaten des gleichkalibrigen Werfers .Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

#9 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 25.01.2019 21:01

avatar

Wir schweifen vom Thema ab .

#10 RE: Klappscheiben von Baijahschlingel 25.01.2019 21:29

avatar

etwas.

aber ist ja auch nicht uninteressant, was alles von der PaK aufwärts entwickelt wurde, bis es "endlich" drahtgesteuerte Raketengeschosse gab.

#11 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 25.01.2019 21:47

avatar

Ja das stimmt genau . Und die deutschen waren damals oftmals die Ersten oder die "Ideenentwickler" für die Sieger . Und was alles heute so auf Pickups verlastet wird …..

#12 RE: Klappscheiben von Baijahschlingel 26.01.2019 09:15

avatar

Waffentechnik - selbst wenn es immer von der Idee angetrieben wurde, andere Menschen zu töten oder kampfunfähig zu machen, ist ein interessantes Gebiet. Ich bin deshalb ein Fan von Ian McCollum und seinem Youtube - Kanal "Forgotten Weapons", aus dem auch das Video oben stammt. Fast täglich stellt er alte, unbekannte Waffensysteme vor oder erzählt "little known facts" zu bekannten Sachen. Einer meiner Favoriten z.B. ist der Aktenkoffer von Heckler & Koch, in dem eine MP5 kurz verbaut ist, den habe ich schon selbst benutzt.

#13 RE: Klappscheiben von russ.snaiper 26.01.2019 10:48

avatar

Oh oh , wenn wir damit erst Anfangen ……… da gibst dann wohl kein Absehbares Ende !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz