#1 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 10.04.2020 22:00

avatar

heute Rückschlag beim Schrauben erlitten.
1.) Nach einem Tag Arbeit am Samurai-Motor festgestellt, dass wohl doch neue Kolbenringe rein müssen.
Also Morgen den anderen Motorblock ankucken und den herrichten. Das wird sportlich bis FF .

2.) Der neue Wolga Motor muß wieder raus, mit dem stimmt was nicht im Ventiltrieb ( vermutlich Nockenwelle kaputt)
Schöner Mist.

viele Grüße
Dirk

#2 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Paparazzo 11.04.2020 08:48

avatar

...ach Du heiliges Lottchen...
Gibts einen Verkäufer, den man freundlich
an seine Hauptleistungspflicht erinnern kann?
Na auf jeden Fall drücke ich die Däumchen
für den nun folgenden operativen Eingriff.

#3 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 11.04.2020 20:07

avatar

Zitat von Paparazzo im Beitrag #11
...ach Du heiliges Lottchen...

gibts da eventuell ein etwas russischer klingendes Sprichwort dafür ?








Zitat von Paparazzo im Beitrag #11

Gibts einen Verkäufer, den man freundlich
an seine Hauptleistungspflicht erinnern kann?



ja, der Verkäufer hat sich mit dem russischen Werk in Verbindung gesetzt,
nun warten wir mal bis nach Ostern auf die Antwort, wie es nun weiter geht.

Ich bin - mal abgesehen von der unnötigen Arbeit und der Fahrerei - optimistisch, das das alles wieder gut werden wird.

viele Grüße und schöne Ostern !
Dirk

#4 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Kaffeekäffchen 12.04.2020 00:42

avatar

Zitat von Dirk im Beitrag #10
2.) Der neue Wolga Motor muß wieder raus, mit dem stimmt was nicht im Ventiltrieb ( vermutlich Nockenwelle kaputt)
Schöner Mist.


Ein Freund von mir hat sich auch einen neuen Motor gegönnt für seinen UAZ 469 (Motor 417800). Nach 100 km war Wasser im Öl (dicker Schaumbelag am ganzen Ventildeckel). Der Kopf mußte nachgezogen, und Druck aus dem Kühlsystem genommen werden. Schon vorher war zu bemerken, daß das Ventispiel 0 betrug. Der Motor hat stark nachgedieselt (Glühzündungen nach dem Abstellen).
Nach Beheben der Mängel fährt sich der Motor wie ein Bulle. Wahrscheinlich noch mal Glück gehabt...

Gruß
Kaffeekäffchen

#5 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 12.04.2020 07:28

avatar

@Kaffeekäffchen




das ist interessant was Du schreibst !

Denn meiner ist ja auch der 4178 er Motor

Mir ist auch die weißer Wasser/Öl-Emulsion aufgefallen, als ich den Ventildeckel zum erneuten Einstellen ab hatte.
Ich habe den Belag (war nicht so viel, wie bei dir beschrieben, sondern nur eine recht dünne Schicht) aber darauf zurückgeführt, dass ich nur Kurzstrecken fahre.
Der Kopf war bei meinem bombenfest.
Mit wie viel Nm habt ihr den Kopf nachgezogen, 70 Nm ?
Was meinst Du mit

Zitat
Druck aus dem Kühlsystem genommen werden

?
Nur die Kopfschrauben nachziehen oder habt ihr die ZKD gewechselt ?

Das mit dem Ventilspiel einstellen beim neuen Motor kann ich bestätigen, habe ich auf Anraten des Verkäufers gleich nach dem Auspacken gemacht,
das war wirklich bei allen Ventilen viel zu klein. Ich habe dann auf 0,25mm eingestellt.

Zitat
Nach Beheben der Mängel fährt sich der Motor wie ein Bulle.



Das kann ich bestätigen. Er ist sehr elastisch, kann sogar im höchsten Gang anfahren, und hat Kraft ohne Ende.
Wenn er läuft ist es schon ein toller Motor, bin sehr zufrieden.

Wenn ich ihn getauscht bekomme, werde ich -wenn das geht- gegen den 421er Motor tauschen.


viele Grüße
Dirk

#6 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Kaffeekäffchen 12.04.2020 08:08

avatar

Hallo Dirk,
ja, das ist der Motor. Der hatte auch schon diese Neukonstruktion von Wasserpumpe und Thermostat. Aus ganz aktueller Produktion (EAC).

Den Kopf haben wir mit 78...80 Nm angezogen. Vorher aber mit 70 Nm probiert.
Die Ventile habe ich auf die Werte der alten Handbücher gestellt. 0,30...0,35 mm für die äußeren Auslaßventile und die anderen Ventile auf 0,35...0,4 mm.
Für meinen "alten" 417er Motor steht das auch so im Handbuch.

Zylinderkopfdichtung haben wir nicht gewechselt. Trotzdem bin ich der Meinung, daß der hohe Druck im Kühlsystem zu dem Wasserübergang geführt hat.

Wir haben dann den Kühlerdeckel frisiert und ein Ausgleichsgefäß installiert (war vorher nicht im Fahrzeug verbaut).
Ich fahre dieses drucklose Kühlsystem an allen meinen Motoren, bisher ohne negative Folgen.

Dem Kühlerdeckel wird die unterste Dichtung entfernt und die Druckplatte, die diese Dichtung andrückt, wird so deformiert, daß das sich ausdehnende Kühlwasser in das Überdruckableitungsrohr vom Kühler fließen kann. Von dort wird es, wie auch original vorgesehen, in eine Flasche abgeleitet und kann von dort wieder zurückgesaugt werden, wenn der Motor abkühlt. Der Kühlerdeckel muß dazu oben eine richtige Gummidichtung bekommen, damit der dort absolut dicht ist und keine Luft zieht. Hierzu wird einfach eine passende Gummidichtung eingelegt.

Viele Grüße
Kaffeekäffchen

#7 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 12.04.2020 08:14

avatar

WOW , vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung !


Einen schönen Ostersonntag an Euch und viele Grüße
Dirk

#8 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Kaffeekäffchen 12.04.2020 08:30

avatar

Ohhh,
daß heute Ostersonntag ist, habe ich jetzt gar nicht so mitbekommen. Ich bin gestern um 7 Uhr zum Notdienst eingerückt und darf erst morgen früh hier um 8 Uhr wieder abhauen....

Also auch von mir die besten Ostergrüße!!!

@Dirk

Es würde mich trotzdem interessieren, wie sich der Defekt an Deinem Motor verhält. Vielleicht kannst Du es mal kurz beschreiben.

Viele Grüße
Kaffeekäffchen, der jetzt allein bei einem Kaffeekäffchen sitzt

#9 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Paparazzo 12.04.2020 08:34

avatar

Hallo Dirk,
wünsche Euch da unten im schönen Süden
auch frohe und gemütliche Ostern.
...haaaach: wenn ich an all den leckeren, selbstgemachten
Kuchen denke, den Du in diesen Tagen von Deinen Frauen
gebacken bekommst...

#10 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 12.04.2020 12:56

avatar

@Kaffeekäffchen

Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #17

Es würde mich trotzdem interessieren, wie sich der Defekt an Deinem Motor verhält. Vielleicht kannst Du es mal kurz beschreiben.



ich habe jetzt ein Vorher/Nachher-Video für dich gemacht, denn am Besten hört man es im Unterschied.
Ich hatte zum Glück gleich nach dem Einbau ein Video gemacht, daher hat man nun gut den Vergleich.





Nach ca. 200 gefahren Kilometern ist das Klackern aufgetreten, egal ob kalter oder warmer Motor, immer gleich.
Als erstes habe ich das Motoröl gewechselt und etwas dünneres Öl verwendet und das Ventilspiel nachkontrolliert (dabei ist mir dann der weiße Belag im Ventildeckel aufgefallen)
Ebenso habe ich den Sitz der Zylinderkopfmuttern kontrolliert, das war aber alles in Ordnung.

Von der Frequenz her kommt das Geräusch aus dem Ventiltrieb, mein Kumpel Carlos hat bei laufendem Motor mittels einer an den Block und an sein Ohr gedrückten Stange
die Ursache im Bereich 3. oder 4. Zylinder verortet.

Der Alexander ( alter russischer Mechaniker, der in seinem Leben schon viele dieser Motoren zerlegt hat), meinte das Gleiche und hat Kipphebel, Ventilfedern und Stößelstangen
geprüft, aber alles in Ordnung.

Bild entfernt (keine Rechte)



Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter sollten wir den Motor aus Garantiegründen jedoch nicht zerlegen.

Wir vermuten nun, dass das von unten (Nockenwelle) kommen muß, weil ja oben alles OK ist...



Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #17
Ohhh,
daß heute Ostersonntag ist, habe ich jetzt gar nicht so mitbekommen. Ich bin gestern um 7 Uhr zum Notdienst eingerückt und darf erst morgen früh hier um 8 Uhr wieder abhauen....

Also auch von mir die besten Ostergrüße!!!
Kaffeekäffchen, der jetzt allein bei einem Kaffeekäffchen sitzt


Danke für die Ostergrüße und für Deinen Einsatz über Ostern! Schade, dass Du Deinen Kaffee alleine trinken musst,
von daher zumindest virtuell zurückgeprostet. :-)

Wir sind heute auch früh aufgestanden, weil Tina von ihrer Firma aus die örtlichen Feuerwehren, DRK und Krankenhauspersonal mit
Osterhasen, Obst und Kuchen beschenkt hat und deswegen auf Tour war.

Bild entfernt (keine Rechte)


Zitat von Paparazzo im Beitrag #18

...haaaach: wenn ich an all den leckeren, selbstgemachten
Kuchen denke, den Du in diesen Tagen von Deinen Frauen
gebacken bekommst...


Dankeschön für die Ostergrüße, liebe Grüße zurück an die ganze Familie Lukas !
Wenn wir uns das nächste mal treffen, wird gerne wieder Kuchen für Euch bereit stehen,
so hat mir das Tina eben lachend versichert :-)


Viele Grüße
Dirk

#11 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Kaffeekäffchen 12.04.2020 14:10

avatar

@Dirk

Vielen Dank für Deine Infos und den Film. Das Geräusch ist ziemlich häßlich und ich denke, es ist auch gleich zu Anfang (nach dem Einbau) schon leicht zu hören. Leider ist der Leerlauf etwas hoch eingestellt, so daß man es bei niedriger Drehzahl nicht hören kann. Es erinnert mich sehr an die Steuerradgeschichte, die ich auch gerade an meinem UAZ erlebt habe.
Hier mal ein Video, wo man das beim 451er Motor auch schön hören kann:

https://www.youtube.com/watch?v=DBtH9obWMlQ

Bei mir klang das auch so. Nach Wechsel des Steuerrades ist der Motorlauf exzellent und ohne Nebengeräusche.
Wenn die Verbindung zwischen Kunststoff und Metallkern beim Steuerrad lose ist, hat das Einfluß auf Zündzeitpunkt und Ventilsteuerung. Daher könnte der vibrationsstarke Motorlauf kommen.

Bei der Ortung des Geräusches hätte ich auch erst auf die Nockenwelle getippt. Aber das Steuerrad ist ja metallisch mit der Nockenwelle verbunden und der Schall wird dadurch weit in den Motor hineingeleitet.




Viele Grüße
Kaffeekäffchen

#12 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Rob 12.04.2020 21:59

avatar

Klasse Aktion !!!!

#13 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Rob 12.04.2020 21:59

avatar

Klasse Aktion !!!!

Zitat von Dirk im Beitrag #19
@Kaffeekäffchen

Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #17

Es würde mich trotzdem interessieren, wie sich der Defekt an Deinem Motor verhält. Vielleicht kannst Du es mal kurz beschreiben.



ich habe jetzt ein Vorher/Nachher-Video für dich gemacht, denn am Besten hört man es im Unterschied.
Ich hatte zum Glück gleich nach dem Einbau ein Video gemacht, daher hat man nun gut den Vergleich.





Nach ca. 200 gefahren Kilometern ist das Klackern aufgetreten, egal ob kalter oder warmer Motor, immer gleich.
Als erstes habe ich das Motoröl gewechselt und etwas dünneres Öl verwendet und das Ventilspiel nachkontrolliert (dabei ist mir dann der weiße Belag im Ventildeckel aufgefallen)
Ebenso habe ich den Sitz der Zylinderkopfmuttern kontrolliert, das war aber alles in Ordnung.

Von der Frequenz her kommt das Geräusch aus dem Ventiltrieb, mein Kumpel Carlos hat bei laufendem Motor mittels einer an den Block und an sein Ohr gedrückten Stange
die Ursache im Bereich 3. oder 4. Zylinder verortet.

Der Alexander ( alter russischer Mechaniker, der in seinem Leben schon viele dieser Motoren zerlegt hat), meinte das Gleiche und hat Kipphebel, Ventilfedern und Stößelstangen
geprüft, aber alles in Ordnung.








Weiter sollten wir den Motor aus Garantiegründen jedoch nicht zerlegen.

Wir vermuten nun, dass das von unten (Nockenwelle) kommen muß, weil ja oben alles OK ist...



Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #17
Ohhh,
daß heute Ostersonntag ist, habe ich jetzt gar nicht so mitbekommen. Ich bin gestern um 7 Uhr zum Notdienst eingerückt und darf erst morgen früh hier um 8 Uhr wieder abhauen....

Also auch von mir die besten Ostergrüße!!!
Kaffeekäffchen, der jetzt allein bei einem Kaffeekäffchen sitzt


Danke für die Ostergrüße und für Deinen Einsatz über Ostern! Schade, dass Du Deinen Kaffee alleine trinken musst,
von daher zumindest virtuell zurückgeprostet. :-)

Wir sind heute auch früh aufgestanden, weil Tina von ihrer Firma aus die örtlichen Feuerwehren, DRK und Krankenhauspersonal mit
Osterhasen, Obst und Kuchen beschenkt hat und deswegen auf Tour war.




Zitat von Paparazzo im Beitrag #18

...haaaach: wenn ich an all den leckeren, selbstgemachten
Kuchen denke, den Du in diesen Tagen von Deinen Frauen
gebacken bekommst...


Dankeschön für die Ostergrüße, liebe Grüße zurück an die ganze Familie Lukas !
Wenn wir uns das nächste mal treffen, wird gerne wieder Kuchen für Euch bereit stehen,
so hat mir das Tina eben lachend versichert :-)


Viele Grüße
Dirk

#14 RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 12.04.2020 22:01

avatar

@Kaffeekäffchen

Danke für deinen ganzen Infos, ja, der Motor in Deinem Video hört sich sehr ähnlich an !


Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #20

Das Geräusch ist ziemlich häßlich und ich denke, es ist auch gleich zu Anfang (nach dem Einbau) schon leicht zu hören.



ja, wenn man genau hinhört, stimmt das wohl.
Der Leerlauf war da noch ziemlich hoch, weil es draußen kalt war und deswegen der Kaltstart drin war.
Aber auffällig war das Tackern da noch nicht, ist schlagartig letzte Woche laut geworden, da hat sich dann wohl was gelöst,
wie Du gesagt hast wohl das Steuerrad von der Nockenwelle....

viele Grüße
Dirk

#15 RE: RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Kaffeekäffchen 12.04.2020 23:52

avatar

@Dirk

Bei mir hat das Klödern im Laufe der Jahre langsam zugenommen, bis der Zufall es wollte und ich im Wald stehen blieb. Der Motor sprang dann noch ein paar mal an, und ich konnte so nach Hause fahren.
Ich habe aber ein ganz altes Textolit-Rad drin gehabt, das sicher nicht so schnell bricht wie vielleicht ein neueres Kunststoff-Rad. Ich kann nicht sagen, wie lange sich der Kunststoff auch so stabil verhält und auf dem Metallkern tapfer mitdreht.

Im Wolga wird es sicher mühsam, das Steuerrad auszutauschen, bzw. mal nachzusehen, ob das überhaupt die Ursache ist. Ein geschickter und geübter Mechaniker hat es sicher drauf, den Wechsel im Wolga so hinzukriegen.
Im UAZ mußte ich Kühler und Ölwanne abbauen, um da vernünftig ranzukommen. Die Markierungen auf den Steuer-Rädern sind ja auch schwer erkennbar. Zum Abziehen und Aufpressen braucht man sperrige Werkzeuge.
Da ist es sicher das beste, den Motor auf Garantie zu tauschen.

Viele Grüße
Kaffeekäffchen

#16 RE: RE:УМЗ-4178 Motor tackert von Dirk 13.04.2020 00:26

avatar

Zitat von Kaffeekäffchen im Beitrag #15


Da ist es sicher das beste, den Motor auf Garantie zu tauschen.



Das sehe ich genauso, wenn sich mir diese Möglichkeit bietet (das Werk gibt ja ein Jahr Garantie) ,
werde ich das auch so machen.

Ich hoffe nur, dass dann der nächste Motor nicht wieder ne andere gravierende Macke hat, denn eigentlich war ja der Grund des Kaufs eines neuen Motors,
dass man erstmal wieder ne Weile Ruhe hat :-)

Aber ich denke positiv :-)
Wenn der Motor läuft, entschädigt das Fahrgefühl für so einiges

viele Grüße
Dirk

#17 RE: RE:УМЗ-4178 Motor tackert von ojutan 23.08.2020 12:00

avatar

Zitat von Dirk im Beitrag #5
@Kaffeekäffchen




das ist interessant was Du schreibst !

Denn meiner ist ja auch der 4178 er Motor

Mir ist auch die weißer Wasser/Öl-Emulsion aufgefallen, als ich den Ventildeckel zum erneuten Einstellen ab hatte.
Ich habe den Belag (war nicht so viel, wie bei dir beschrieben, sondern nur eine recht dünne Schicht) aber darauf zurückgeführt, dass ich nur Kurzstrecken fahre.
Der Kopf war bei meinem bombenfest.
Mit wie viel Nm habt ihr den Kopf nachgezogen, 70 Nm ?
Was meinst Du mit

Zitat
Druck aus dem Kühlsystem genommen werden
?
Nur die Kopfschrauben nachziehen oder habt ihr die ZKD gewechselt ?

Das mit dem Ventilspiel einstellen beim neuen Motor kann ich bestätigen, habe ich auf Anraten des Verkäufers gleich nach dem Auspacken gemacht,
das war wirklich bei allen Ventilen viel zu klein. Ich habe dann auf 0,25mm eingestellt.

Zitat
Nach Beheben der Mängel fährt sich der Motor wie ein Bulle.



Das kann ich bestätigen. Er ist sehr elastisch, kann sogar im höchsten Gang anfahren, und hat Kraft ohne Ende.
Wenn er läuft ist es schon ein toller Motor, bin sehr zufrieden.

Wenn ich ihn getauscht bekomme, werde ich -wenn das geht- gegen den 421er Motor tauschen.


viele Grüße
Dirk



genau das hatte ich auch vor... nach Rußland fahren (oder Ukraine), Motor kaufen, zurückfahren, einbauen. Den UAZ Bus hab ich seit 2010, dann hab ich später geheiratet und bin Papa geworden. Die Mama stand einem 7-10 tägigen Ausflug (sind ja auch ein paar Grenzen mit Zoll u.s.w.) incl 5000 km Fahrerei extrem ablehnend gegenüber und das Kid wird übermorgen 19 Monate. Das stellt so viele Dummheiten an daß die eine Vollzeitbetreuung braucht.

Deshalb hab ich es am Ende in Polen bei Tarmot machen lassen. Und die haben sich um alle Kleinigkeiten gekümmert, z,B. bauen die neue Motoren erstmal auf einer Art Prüfstand ein und checken den gründlich durch bevor sie den zum allerersten Mal auf dem Prüfstand starten. Das kalkulieren die mit 40 Stunden Arbeit ein, wobei nicht mal die Hälfte der Tausch an sich ist. Ich hab schon selber 3 Motoren aus PKWs getauscht und kann das ein wenig einschätzen.

ich hatte mir auch schon gedacht daß man NICHT einfach einen kompletten UAZ-Motor nimmt und einfach einbauen kann und daß unendlich viele Kleinigkeiten bedacht werden müssen, denn neu kostet so ein Motor 1500-2000 Euro incl Kupplung, Vergaser, Lichtmaschine und Anlasser. Und es macht wohl auch Unterschiede, wo man ihn kauft. Tarmot kriegt die Motoren direkt ab Werk, aber ich hab die auch schon bei Händlern in der Mongolei und in Sibirien aufm Hof rumstehen sehen, und man fragt sich ob das dem Motor gut tut und was alles zu tun ist wenn man einen Motor mit nach hause bringt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz